Geländer auf der Grabung Zionsberg

Arbeiten auf dem Zionsberg

Das DEI entwickelt auch in diesem Herbst sein Grabungsgelände auf dem Zionsberg in Jerusalem zu einem archäologische Park weiter, der nach Beendigung der Ausgrabungen im Jahr 2020 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll. Im Jahr 2017 wurden zwei Natursteinmauern zum Abstützen des Hangs errichtet. In diesem Jahr konnten Wege, Treppen, eine Besucherterrasse und Geländer/Zäune angebracht werden, um eine sichere Besucherführung zu ermöglichen. Außerdem wurde eine Broschüre mit allen wichtigen Informationen rund um den Zionsberg erstellt und große Schautafeln zur Erklärung des Ausgrabungsbefundes.