Deutsches Evangelisches Institut, Jerusalem

Ossuare

Zu den Exponaten aus Stein gehören zunächst 18 Ossuare (aus Kalkstein gehauene „Gebeinkisten” mit Deckel), die kürzlich von Volkmar Fritz und Roland Deines in einem Artikel genauer beschrieben wurden. Sie sind unterschiedlich groß (zwischen 72x31x40 cm und 32x22x23 cm), mehrere sind mit Ornamenten geschmückt (z.B. Rosetten) und fünf sogar mit Inschriften versehen. Von diesen Ossuarien lassen sich bisher zumindest vier Exemplare eindeutig der Dalman-Sammlung zuweisen. Ferner besitzt das Institut elf steinerne Inschriften- und zahlreiche Bau-, Dekor- und Skulpturfragmente, sieben Steinmörser und einige Reibsteine.

aus: Heinemann, Olliver, Die Gustaf-Dalman-Sammlung in Jerusalem. Christ-Sein und Palästinawissenschaft: Alkier, Stefan et al. (Hg.), Zeichen aus Text und Stein (TAnZ 42; Tübingen 2003) 88–109.